Betreiben Sie Biotoppflege im Perlacher Forst…

Donate Now

Projektpartner: BUND Naturschutz in Bayern e.V.

So können Sie helfen

Der Perlacher Forst ist ein gemeindefreies Waldgebiet am südöstlichen Rand von München –zwischen den Stadtteilen Harlaching und dem Landkreis München, Grünwald. Er ist ca. 5,5 km lang und mehr als 2 km breit, seine Fläche beträgt 13,4 km².

Der Perlacher Forst ist multifunktional als Bannwald ausgerichtet. Neben forstwirtschaftlichen Aspekten erfüllt er Naherholung, Freizeit, sportliche Aktivitäten und naturgemäß Ökosystemschutz für geschützte Arten über seine ausgewiesenen Biotopflächen. Als Bestandteil der Münchner Schotterebene, in der es keine durchgängigen Wasser stauende Schichten gibt, sind seine 14 Gewässer im Laufe der letzten 25 Jahre künstlich durch den Bund Naturschutz angelegt worden, um langfristig die Biodiversität in den Flächen zu gewährleisten. Neben ausgewählten Räumaktionen und Erhaltungspflege sind die Materialien aus den Flächen heraus zu transportieren, eine nicht immer ganz leichte Aufgabe, die Teamgeist erfordert.

Die von  zu pflegenden Flächen unterliegen im Sinne von Controlling einem Biomonitoring.

Benötige Helfer: 20 – 35

 

Die Einrichtung

Der BUND versteht sich als treibende gesellschaftliche Kraft für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Dabei steht der Schutz von Umwelt und Natur im Vordergrund. Die Artenvielfalt der Natur soll erhalten bleiben, um somit auch die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland. 1975 gegründet, hat er heute über 480.000 Mitglieder, Förderer und Förderinnen.

Der Arbeitskreis Arten- und Biotopschutz übernimmt in seiner Freizeit die Pflege von Flächen in und um München. Insgesamt werden im Jahresgang über 18 ha, angefangen von Wiesen über Teiche bis hin zu Moorflächen einer gezielten Pflege unterworfen.

Mehr Infos: https://www.bund-naturschutz.de/