Der Garten eines Erziehungsheims braucht Pflege

Donate Now

Projektpartner: Erziehungshilfezentrum Adelgundenheim / Katholische Jugendfürsorge e.V.

So können Sie helfen

Die Bewohner des Haupthauses des Erziehungsheims auf dem Nockerberg können sich über einen großen Garten freuen. Die Spielgelegenheiten wie Schaukel, Rutsche, Sandkasten etc. werden von viel Grün eingerahmt. Dies benötigt allerdings konstant viel Pflege.

Gerade im Frühling ist dort viel zu tun: Beete pflegen, Sträucher schneiden, Unkraut jäten, Rasen mähen etc.

Benötige Helfer: 8-12

 

Die Einrichtung

Die Geschichte des Erziehungshilfezentrums Adelgundenheim reicht bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück.

Im Jahr 1834 wurde der wohltätige Verein „Frauenverein für Kleinkinderbewahranstalten“ gegründet mit dem Ziel, das Elend der damals verwahrlosten, auf den Straßen lebenden Kinder durch Beaufsichtigung, Beschäftigung und Essen zu lindern.

Im Jahr 1898 wurde schließlich die „Adelgundenanstalt“ in der Pöppelstraße am heutigen Standort des Adelgundenheims errichtet.

Im Laufe der Jahrzehnte passte die Einrichtung ihr Konzept und ihre Struktur den sich wandelnden Ansprüchen und Bedürf­nissen der Kinder und Jugendlichen an, bis sie zu dem heutigen Erziehungshilfe­zentrum Adelgundenheim wurde.

Mehr Infos: www.adelgundenheim.de