Der Bund Naturschutz braucht Ihre Unterstützung

Donate Now

Dieses Projekt wird im September von der Energie Südbayern durchgeführt.

Projektpartner:  Bund Naturschutz Ortsgruppe München West

So können Sie helfen

Die Ortgruppe München West kümmert sich um die Aufzucht und Pflege einheimischer Stauden und Gehölze auf einem Grundstück in Obermenzing. Es werden in erster Linie Wildrosen, Sanddorn, Berberitzen und Kreuzdorn herangezogen. Dabei fallen vor allem Arbeiten wie Unkraut jäten und das Umtopfen und Bewässern der Jungpflanzen an. Aber auch die Neuanlage und Pflege von Biotopen fallen an verschiedensten Standorten im Münchener Westen an.

Die artenreichsten Flächen auf der Münchner Schotterebene sind Magerrasen. Durch regelmäßige Mahd und Abtransport des Mähgutes im Spätsommer und Herbst wird verhindert, dass der Boden sich mit Nährstoffen anreichert und schützenswerte Pflanzen von Gras überwuchert werden. Die Herzstücke der Pflege liegen an der Bahnunterführung in der Paosostraße in Pasing, Langwieder Haideund am Kapuzinerhölzl.

Das große Aussengelände der Zoologischen Staatssammlung in Obermenzing gestaltet die Ortsgruppe im Auftrag der Institution in eine arten- und strukturreiche Biotoplandschaft um mit Blühwiesen, Hecken, Kleingewässer, Magerflächen sowie diversen Kleinstrukturen um.

In Kooperation mit der Zoologischen Staatssammlung in Obermenzing pflegen wir auch auf dem Gelände der Staatssammlung Wiesenflächen.

Bei einer Teilnahme profitieren Sie zusätzlich von der umfassenden botanischen Artenkenntnis des 1. Vorsitzenden, Dr. Ernst Habersbrunner, der aktiv am Engagement teilnehmen wird und gerne aus dem „Pflanzen-Kästchen“ plaudert.

Benötige Helfer: 6 – 20

 

Die Einrichtung

Der Bund Naturschutz (BN) versteht sich als treibende gesellschaftliche Kraft für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland. Dabei steht der Schutz von Umwelt und Natur im Vordergrund. Die Artenvielfalt der Natur soll erhalten bleiben, um somit auch die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland. 1975 gegründet, hat er heute über 480.000 Mitglieder, Förderer und Förderinnen.

Der Arbeitskreis Arten- und Biotopschutz übernimmt in seiner Freizeit die Pflege von Flächen in und um München. Insgesamt werden im Jahresgang über 18 ha, angefangen von Wiesen über Teiche bis hin zu Moorflächen einer gezielten Pflege unterworfen.

Außerdem gibt es ein offenes Infocafé, dessen Betrieb gemeinsam mit Flüchtlingen organisiert und umgesetzt wird. Es gibt niedrigschwellige Informations- und Beratungsangebote für Geflüchtete, aber auch für alteingesessene Münchner*innen, die Hilfe anbieten oder Kontakt suchen.

Mehr Infos: https://bn-muenchen.de/